×
  • Zugriffe: 289

Liebe Eltern,

wie sie es in den letzten Tagen in den Medien verfolgen konnten, wird in den Grundschulen in NRW ab dem 22. Februar der Unterricht in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen. 

Gestern erreichte uns die entsprechende Mail des Schulministeriums, in der die Rahmenvorgaben für diesen Schulbetrieb aufgeführt sind.
Hier sind die wichtigsten Tops:

  • Alle Schülerinnen und Schüler erhalten möglichst im selben Umfang Präsenz- und Distanzunterricht. Dabei sind konstante Lerngruppen zu bilden. 
  • In den Präsenzphasen des Unterrichts sollte nach Möglichkeit der Unterricht in Deutsch, Mathematik sowie der Sachunterricht im Vordergrund stehen. Grundsätzlich können jedoch alle Fächer sowohl im Präsenz- als auch im Distanzunterricht erteilt werden.
  • Bei den festzulegenden Intervallen zwischen Präsenz- und Distanzunterricht erhalten die Schulen Gestaltungsspielräume und treffen die dafür notwendigen Abstimmungen.
  • Angebote des Offenen Ganztags werden noch nicht regelhaft aufgenommen.
  • Zeitintervalle, bei denen Schülerinnen und Schüler länger als eine Woche lang keinen Präsenzunterricht erhalten, sind unzulässig.
  • Für Schülerinnen und Schüler, für die die Eltern an den Tagen des Distanzunterrichtes keine Betreuung ermöglichen können, ist eine pädagogische Betreuung in den Räumen der Schule zu gewährleisten. 
  • Das Angebot steht Kindern mit OGS- bzw. Betreuungsvertrag zu den im Normalbetrieb üblichen Zeiten zur Verfügung. Für Kinder ohne OGS- bzw. Betreuungsvertrag kann sie im Rahmen der Unterrichtszeiten in Anspruch genommen werden.
  • Die regelmäßige Teilnahme an den Betreuungsangeboten ist anzustreben. Ausnahmen können vor Ort entschieden werden.
  • Es sollen möglichst konstante Betreuungsgruppen gebildet werden, Gruppenzusammensetzungen sind zu dokumentieren. Es ist möglich, dass die Kinder, die an den Betreuungsangeboten teilnehmen, durch die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Betreuung pro Tag zwei feste Bezugsgruppen haben.
  • Die Entscheidung über die konkrete Ausgestaltung des Wechselmodells trifft die Schulleitung. Sie informiert hierbei die Schulkonferenz und die Schulaufsicht.

Die ausführlichen Informationen aus der Schulmail finden Sie im Bildungsportal NRW.

Planung für das weitere Vorgehen

Heute trifft sich die Steuergruppe auf Schulamtsebene, dort werden offene Fragen der Schulleitungen geklärt und es wird weitere Informationen für die Schulen geben. Wir werden dann im Anschluss über die Karnevalstage mit unseren Gremien der Clemensschule überlegen, welcher Schulbetrieb bei uns sinnvoll und möglich sein wird.

Die Schule bleibt bis zum 19.02.2021 geschlossen und die Kinder werden weiter im Distanzlernen beschult. Gleichzeitig findet die Notbetreuung für die angemeldeten Kinder ab Dienstag, den 16.02.2021 wieder statt.

Ab dem 22.02.2021 wird es einen Wechselunterricht von Präsenz und Distanz geben.

Für unsere weitere Planung sowie die Einteilung der Gruppen ist es unerlässlich, zu wissen, wie Ihr Betreuungsbedarf für diese nächsten Wochen (22.02. – 05.03.) ausfällt. Bitte planen Sie hier nicht tageweise, sondern möglichst wochenweise.

Bitte füllen Sie uns daher die beigefügte Anmeldung für den Betreuungsbedarf Ihres Kindes aus und geben diesen bis spätestens Dienstag um 10.00 Uhr in der Schule ab (Einwurf im Briefkasten). Sie können uns auch gerne einen formlosen handschriftlichen Antrag einwerfen oder eine Mail schreiben und das ausgefüllte Formular dann nachreichen.

Am Dienstag informieren wir den Eilausschuss der Schulkonferenz und berichten über unsere Planung.

Am Mittwoch werden wir Sie dann über das Ergebnis informieren, damit Sie entsprechend für Ihre Familie planen können.

Bleiben Sie weiter gesund! Wir wünschen Ihnen schöne sonnige Karnevalstage.

Für das Team der Clemensschule,

Angela Langner

-Schulleiterin-

 

Hier finden Sie uns

Mit dem Klick auf den Button "ich bin einverstanden", bestätigen Sie, Ihre Daten an Google zu übertragen, welche dies sind können Sie HIER nachlesen

Anschrift

GGS Clemensschule Horrem
Am Schulberg 1
50169 Kerpen
Telefon: +49 (0) 2273 / 42 03
Telefax: +49 (0) 2273 / 56 63 32
Email: Kontaktformular